1. Preis und 3. Preis beim Finale des Bundeswettbewerbs

Durch diese Erfolge gelingt den Schüler*innen auch die Qualifikation zu internationalen Wettbewerben

Gleich zwei Schüler*innen unseres Fortgeschrittenen - Kurses konnten sich mit hervorragenden Leistungen beim Finale des Bundeswettbewerbs der Österreichischen Mathematik-Olympiade (ÖMO) für internationale Wettbewerbe qualifizieren. Doris Obermaier erreichte einen 1. Preis. Durch diese tolle Leistung qualifizierte sie sich für die 61. Internationale Mathematik-Olympiade (IMO). Mit einem 3. Preis qualifizierte sich Zsolt Tarka für die 14. Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade (MEMO). Leona Hartwig, die sich ebenfalls für das Finale des Bundeswettbewerbs qualifizieren konnte, erreichte unter den 24 Teilnehmer*innen den 19. Platz.

Wir gratulieren unseren Schüler*innen sehr herzlich zu ihren erbrachten Leistungen und drücken Doris und Zsolt die Daumen für die internationalen Wettbewerbe, die im Laufe des Sommers erstmals als Online-Wettbewerbe durchgeführt werden. Alle drei Schüler*innen besuchen das Lise Meitner Realgymnasium, dem wir hiermit ebenfalls herzlich gratulieren möchten! Michael Eichmair und die Fakultät für Mathematik danken dem gesamten Olympiade-Team für die wunderbare Arbeit mit den Jugendlichen und allen Organisator*innen des Wettbewerbs, die die Abhaltung unter diesen besonderen Bedingungen unter großem Einsatz erst ermöglicht haben.

Doris Obermaier glänzt mit einem 1. Preis
Auch Leona Hartwig war beim Finale des Bundeswettbewerbs mit dabei
Zsolt Tarka sichert sich einen Platz bei der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade