Supervision im Projekt Mathematik macht Freu(n)de

Neue Entwicklung

  • Supervisionen und Einzelcoachings finden aktuell per Video-Konferenzen statt
  • Bei Interesse bitte über mmf@univie.ac.at anmelden

Supervision – also die Reflexion des beruflichen Tuns – spielt eine wichtige Rolle im Projekt Mathematik macht Freu(n)de. Sie trägt zur Qualitätssicherung, Reflexion und Vertiefung der Lern- und Entwicklungsprozesse bei und unterstützt die Rollenfindung als Lehrperson.

Das Supervisions-Team bestehend aus Nina Aringer, Flora Varga und Jutta Weiss wird auf dieser Webseite vorgestellt.

Supervision findet im Projekt in den folgenden Bereichen statt:

Wir freuen uns über Nach- und Anfragen zu diesem Programm.

Folgende Dokumente beschreiben das Supervisionsangebot im Detail.

Ein mittel- bis langfristiges Ziel ist, dass die Teilnehmer*innen der Supervision nach einer gewissen Supervisionserfahrung auch selbstständig eine Intervisionsgruppe zum kollegialen und professionellen Austausch bilden, die z.B. nach der Kollegialen Beratung ablaufen kann.