Aktuelle Meldungen bei MmF

11.02.2022
 

Rückblick auf den Studienclub für START-Wien Stipendiat*innen im WiSe 2021

26.01.2022
 

Anmeldung zu KO MmF und SE "Lernvideos für einen motivierenden Mathematikunterricht"

26.01.2022
 

Lukas Riegler

19.01.2022
 

Einladung zum Tag der Mathematik am 17. Februar

17.12.2021
 

Martin Mayerhofer beteiligte sich an einer Publikation zum Technologieeinsatz im Mathematikunterricht, die nun veröffentlicht wurde

10.12.2021
 

Sophia Kralovec

10.12.2021
 

Herbsttraining der ÖMO am ESI zu Geometrie und Kombinatorik

01.12.2021
 

Ein qualitatives Experiment mit Yvonne Parg

26.11.2021
 

Neue Ausgabe unseres Newsletters

23.11.2021
 

Känguru und Biber laden dich ein, ihre spannenden Quizzes zu meistern

20.11.2021
 

Zusätzliche Tutorien zur gezielten Prüfungsvorbereitung

15.11.2021
 

Liebevoll gestaltete Aufgabensammlungen für Denksportler*innen

29.10.2021
 

Unsere frei zugängliche Quiz-Plattform hilft bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb "Biber der Informatik".

23.10.2021
 

Videos von erfahrenen Lehrpersonen, in denen grundlegende Begriffe und Inhalte der Sekundarstufe 1 wiederholt werden

16.10.2021
 

Die Studienclubs in Kooperation mit dem Verein START Stipendien gehen in die nächste Runde

05.10.2021
 

An international lecture series by Herwig Hauser

24.09.2021
 

Das Projekt Mathematik macht Freu(n)de begleitet 360 Studienanfänger*innen mathematikintensiver Fächer

23.09.2021
 

Michael Eichmair und Theresia Eisenkölbl organisieren den 1. Tag der Wissenschaftsolympiaden mit BMBWF, FWF und IV

Projekt MmF

Das Projekt MmF folgt der Idee und Initiative von Univ.-Prof. Michael Eichmair, PhD

Wir sind ein ausgesprochen bunter und stolzer Verband, auch was unsere Geschlechtervielfalt angeht. Mit Sommersemester 2022 haben wir deshalb das Wortspiel im langjährigen Titel »Mathematik macht Freu(n)de« des Projekts aufgegeben. Seither heißen wir Projekt MmF, sprich »Projekt M-m-F« oder eben »Projekt Mathematik macht Freude«.

Das Projekt MmF ist eine Kooperation zwischen der Universität Wien

und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich.

Das Projekt MmF wird unterstützt von